Pannacotta mit Himbeeren, Hagebutte und Craneberries

Hallo!

Heute präsentiere ich einen Lchf und Paleo Klassiker. Der Pannacotta mit einen Hauch  Beeren-Geschmack. Extra Süße ist nicht unbedingt nötig aber ich habe eine halbe Teelöffel und ein Hauch Stevia genommen. Zitrone gibt eine schöne frische und neutralisiert gegen einem übermäßig betonten Kokos-Geschmack. Ich nahm ein Tetrapak Kokosmilch von Aroy-D.

Rezept drucken
Pannacotta mit Himbeeren, Hagebutte und Craneberries
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Küche Lchf, Paleo
Portionen
Portionen
Zutaten
Küche Lchf, Paleo
Portionen
Portionen
Zutaten
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Gelatine mindestens fünf Minuten in kaltes Wasser einweichen.
  2. Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Beides in einen Topf mit Kokosmilch, Zitronensaft, die Hagebutte-Stückchen und ev Süße geben. Aufkocken und einige Minuten ziehen lassen.
  3. Die Vanilleschote und die Hagebutten-Stückchen rausholen.
  4. Himbeeren und Cranberries dazu geben. Den Topf vom Herd nehmen.
  5. Die Himbeeren und Cranberries mit einem Sieb abseihen.
  6. Die Masse mit dem Stabmixer glatt pürieren.
  7. Die Gelatineblätter ausdrücken und unterrühren.
  8. Die Masse in kleine Förmchen füllen und im Kühlschrank über Nacht fest werden lassen.
  9. Vor dem Servieren die Formen kurz in heißes Wasser tauchen. Die Pannacotta auf teller stürzen und mit Melissenblätter garnieren.
Rezept Hinweise

Die Hagebutte kann man hier bestellen.

Dieses Rezept teilen