Buchempfehlungen in Februar

Ich mache gerade eine Prüfung in Schulmedizin aber ich „brauche“ auch Lesefutter, das direkt meine Arbeit betrifft und meine Seele beflügelt.

1. „Voll fertig! Bin ich nur müde oder schon krank? Mehr Energie und Gesundheit dank neuer Erkenntnisse aus der Mitochondrien-Medizin“ von Dr.med. Klaus Erpenbach//Heike Schröder. Leider nur modifizierte LOGI aber sonst einige tolle Kapitel die einem weiter bringen können.

2. „Psychische Erkrankungen anders behandeln, Gezielte Therapien mit Mikronährstoffen – natürlich und nebenwirkungsfrei“ von der unglaublich fantastische William J. Walsh. Ist anspruchsvoll aber ich wollte es nennen weil man schon viel daraus holen kann, meiner Meinung nach. Ist aber mit dem Arzt in Zusammenarbeit zu machen.

3. „Nebennierenschwäche, Ursache, Diagnose und naturheilkundlichen Therapie“ von Evelyn Wurster. Das Buch ist für Therapeuten. Gut informierte Patienten können mit dem Arzt/ Heilpraktiker ein gutes Team bilden, deswegen kann ich es nur empfehlen.

4. „Antidepressiva absetzen, Dein Wegbegleiter mit unseren Erfahrungen und wertvollsten Tipps“ von Melanie Müller/ Mischa Miltenberger. Ein kleines Heft, das jeder unabhängig von Lebenserfahrungen und jetzigen Situation nutzen draus ziehen kann.

5. „Schlank gleich glücklich? Was abnehmen mit Glücklichsein zu tun hat und warum wir viel öfter Arschbomben machen sollten. Eine Ernährungs- und Glücksratgeber“ von Romina Scalco. Ein fantastisches Buch mit nicht nur Grundlagen zur der Lchf-Ernährung, Romina Scalcos eigener bemerkenswerter Weg sondern auch viele Coach-Werkzeuge aus dem Werkzeugkasten für ein erfülltes, gut gelebtes Leben. Ich habe es als Papierbuch. :-). Längere Rezension folgt bald.

6. Die Reihe „Saisonal ° Lecker ° Gesund“  von Annika Rask und Anne Paschmann, mit dem letzten Heft in dem Ketose ausführlich und bodenständig erläutert wird. Und wie immer, super Rezepte mit fantastischen Bildern. Definitiv Kaufempfehlung!

 

Viel Spaß beim Schmökern!

Bild: Congerdesign 1941