Was ist am Wurzelgemüse so gesund?

Es hat nicht nur gute Nährstoffe wie Vitamine, Spurenelemente und Ballaststoffe, sondern auch ein Kohlenhydrat, Hyaluronsäure aus der Gruppe Mucopolysacchariden, mehr bekannt als Glykosaminoglykane, verkürtzt GAG. Ja das sind Zungenbrecher :-). Die sind in einigen Lebensmitteln vorhanden, aber im Alter muss man schauen, dass man auch die ausreichende Menge aufnimmt. Die Glykosaminoglykane sind Bausteine unter anderem für die Kollagenproduktion.

„Es kommt als Baustein von Knorpel und in der Gelenkflüssigkeit (Synovialflüssigkeit), sowie in der Haut und im Glaskörper des Auges vor. Dort fungiert es als Bestandteil vieler biologischer Makromoleküle als Grundgerüst für die faserbildende Stoffe. Diese haben die Funktion, Wasser einzulagern und die Elastizität von der zum Beispiel Gelenkflüssigkeit zu gewährleisten.“

Siehe René Gräber

Was passiert auf Dauer, wenn wir, um die Kohlenhydrate niedrig zu halten, auf der Basis einer entzündungshemmender Kost, das gesunde Wurzelgemüse und andere Lebensmitteln wie Knorpel usw, wo GAG und ganz spezifisch Hyaluronsäure vorhanden sind, meiden?

Uns fehlen lauter Stoffe, um die Gelenke und die Haut geschmeidig zu halten.

Wer also keine Wurzelgemüse verträgt, aus welchem Grund auch immer, kann extra NEM kaufen in der Hoffnung, dass der Körper es aufnimmt und es an die richtige Stelle transportiert.

 

Fleisch mit Sehnen ist auch eine Möglichkeit. Es schmeckt ja sowieso wunderbar aus dem Slowcooker. Fleischsorten mit mehr Hyaluronsäure sind Lamm, Kalb, Rind, Truthahn und Ente.

Hebt Schalen von Garnelen auf und kocht einen Sud für eine Garnelensauce oder -suppe.

Hyaluronsäure ist auch in Wakame und komischen Teilen wie Hahnenkamm und Augen vorhanden. Da ich weder Interesse am Hahnenkamm noch an den Augen habe oder gar den Zugang dazu, sehe ich mich eher bei der Haut vom Hähnchen und der Knochenbrühe mit Wakame fündig. Es muss auch schmecken.

Hast Du Arthrose oder trockene Augen? Knochenbrühe hat bis jetzt nicht den Durchbruch gebracht? Probier, ob die Hyaluronsäure Dir was bringt. Nimm es ein paar Wochen oder noch besser drei Monate. Ich würde mich auf eine Rückmeldung freuen.

Herzlich Deine Petra

P.S Du möchtest mehr über Wurzelpetersilie und Pastinake lesen?

Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

https://www.vitamine.com/lebensmittel/wurzelpetersilie/

DS