Paleo Schoko-Kokosmakronen

Hallo ihr lieben!

Wenn man vier Jungs Zuhause hat, kommt es vor, dass die was Süßes wollen. Ich dachte mir ich backe was auf die Schnelle, was ohne künstliches Zucker, aber trotzdem keine Zuckerbombe ist.

So Achtung! Es ist nicht strikt Lchf oder Keto, wie wenig man davon auch isst.

honey-1233404_1920
20160601_125041
20160601_140656
glance-1252390_1920

 

Paleo-Schoko-Kokos-Makronen

1 Hühnereiweiß

1 Prise Meersalz

230 g geriebene Kokosflocken

48 g (1/2 cup) gute Kakaopulver

1/2 Teelöffel Zimt

1/2 Teelöffel gemahlene Vanilleschote

8 Esslöffeln Honig (1 Cup also eine große Tasse). Wer die Makronen auf diese Stelle mehr Lchf machen wollte, könnte eine Mischung aus Stevia und Erythriol versuchen. Nur Stevia wird nicht gehen weil man dann keine Masse hat. Wenn du es machst würde ich mich freuen über ein Update wie die gelungen sind.

240 Milliliter Kokosmilch ( ich bin mir sicher 250 geht auch aber das  Ursprungs-Rezept ist amerikanisch 😉 )

  1. Hühnereiweiß mit die Prise Salz steif aufschlagen lassen in eine vollkommene Fettfreie Schale.
  2. Mische die anderen Zutaten für sich.
  3. Mit der Eisschnee mischen.
  4. Zu 14 kleine Häufchen auf einem Blech mit Backpapier formen oder wer größere möchte nur 12.
  5. In dem vorgeheizten Ofen auf 165° für erstmal 15 Minuten backen. Wenden und noch 15 Minuten backen. Meine waren sehr dunkel aber nicht gebrannt unten drunter.
  6. Auskühlen lassen auf ein Gitter damit die kross bleiben.
  7. Wer noch mehr Tamtam machen möchte lassen Zartbitterschokolade schmelzen und tunkt der Boden rein.
  8. Reinbeißen und genießen!

Bilder, meine und Pixabay

Das Rezept habe ich aus „Paleoküche für Genießer“ von Danielle Walker. Ein sehr schönes Buch wenn man Familienmitglieder hat, die Paleo und lecker essen wollen.  Sie hat wie mich ihre autoimmune Geschichten mit Paleo, ich mit eine Mischung aus Lchf und Paleo, die autoimmune Erkrankungen die Stirn geboten 🙂 . Hier geht es zu ihren Blog.

Wenn ihr Wünsche habt was ich demnächst posten soll, bitte her damit.

Bis bald!