Was ist Lchf?

Nimm gerne

Eiweiß

wie Rind-, Lamm-, Wild-, Hähnchen- und Schweinefleisch. Iss gerne die Haut und das Fett von dem Hähnchen. Wähle so oft wie möglich biologische oder artgerecht aufgewachsene Tiere. Alle Sorten von Fisch und Schalentiere. Gerne fettige Fischen wie Lachs, Makrele oder Hering. Zum panieren gehen Nüsse, Samen oder Parmesan wer gerne paniert isst. Eier sind besser als man glaubt. Bioverfügbares Eiweiß auf höchstem Niveau. Alle Vitamine und Mineralstoffe außer Vitamin-C und sehr flexibel einsetzbar. Gerne biologisch wenn es geht.

fillet-736458_1920.jpgSchwarzwurzeln,Prinzessbohnen,Muscheln

Gesunde Fette

Butter und Sahne im Essen erhöhen die Sättigung und den Geschmack. Eine Sauce Bearnaise, Hollandaise, Sahne Sauce oder Kräuterbutter hebt das Gericht zum Gourmet-Niveau. Nimm Kokosöl, Butter, Ghee oder rotes Biopalmöl zum Braten. Olivenöl auf dem Salat und mal eine gute Rapsöl zum Mayonnaise machen.

coconut-40328_1280.png

butter-186909_1920.jpg

Fette mit gutem Omega-3 wie Butter von Kühen die auf der Weide gegrast haben. Kaltgepresstes Kokosnussöl vom Bioanbau hat fantastische Eigenschaften.

radishes-267967_1920.jpg

asparagus-329213_1920.jpg

Gemüse das hauptsächlich „über der Erde“ gewachsen sind, aber auch anderes Gemüse

Alle Sorten Kohl, zum Beispiel Blumenkohl, Broccoli, Weißkraut, Grünkohl, Rotkraut, Rosenkohl. Die Liste von geeigneten Gemüsesorten geht weiter mit unter anderem Gurke, Radieschen, Spargel, Schwarzwurzel, Blattgrün wie Spinat und Feldsalat, Avokado, Paprika, Zwiebeln, Tomate, Zucchini, Aubergine und Oliven. Wenn man nicht am abnehmen ist, und ein liberales Lchf isst,dann sind verschiedene Sorten von Kürbis gut, aber immer in Maßen.

food-782622_1920

Milchprodukte

Richtige Butter, Sahne ohne Zusätze, Creme Fraiche oder Schmand, Topfen, Hüttenkäse, fettige Käsesorten. Die fettigen Sorten vom Joghurt wie die griechische, türkische oder russische Smetana. Nicht so geeignet sind normale Milch und Molke, die beinhalten zu viel Milchzucker für eine normale Portion. Milchprodukte mit Aromen, Zucker und Light-Versionen würde ich nicht empfehlen.

pistachio-671267_1920

Nüsse und Beeren

In Maßen als Süßigkeit oder Nachtisch. Die haben wertvolle Nährstoffe. Es wäre schade wenn man sie verträgt und ganz weglässt.

china-1177660_1920.jpgÜbrige

Pilze, Gewürze und Algen.

 

 

wine-glass-951312_1920

Zum festlichen Anlass

Ein trockener Rot- oder Weißwein, Whiskey und Cognac in moderate Mengen. Dunkle Schokolade ab 70% Kakao Gehalt in moderate Mengen bei besonderen Anlässen.

Mach einen Bogen um

Zucker

Süßgetränke, Süßigkeiten, Sportgetränke, Schokolade ( die nicht dunkel ist), Gebäck, Eis, Getreide-Müsli usw.  Es gibt Fürsprecher für Lchf die lieber ein Teelöffel Honig als natürliche Süße nehmen würden. Honig erhöht das Blutzucker nicht so schnell wie normaler Haushaltszucker.Andere bevorzugen wenn sie eine Ausnahme machen, und was Süßes essen, Austauschstoffe wie Erythriol, Birkenzucker oder Stevia, am besten von der Pflanze und nicht industriell hergestellt. Ich finde dass ist sehr persönlich und kommt nicht nur auf die Geschmacksknospen an sondern auch ob man jung oder alt ist, Probleme mit dem Darm oder eine Zucker-Sucht gehabt hat.

Süßungsmittel oder Zuckeraustauschstoffe

Sucralose, Aspartam, Isomalt, Maltit usw.. Am besten ganz vermeiden.

Stärke

Brot, Pasta, Couscous, Bulgur, Haferbrei, Müsli, Reis und alles mit Getreide. Die Pseudogetreide wie Amarant, Quinoa oder Hirse haben zwar kein Gluten aber die andere unvorteilhafte Eigenschaften die Getreide haben. Kartoffeln, Pommes, Chips oder andere Kartoffelprodukte. Moderate Mengen Wurzelgemüse sind gut, wenn du nicht eine Zuckermissbrauch/ sucht hast oder wenn es dich triggert zuviel zu essen. Hülsenfrüchte und Linsen sind nicht ganz so aggressiv auf die Darmschleimhaut wie Getreide. Die Antinutrienten und die Menge an Kohlenhydrate sind einige Nachteile, die den positiven Nutzen zu nichte machen.

Margarine und flüssige Margarine

Margarine ist eine industriell hergestellte Butterimitation mit unnatürlich hohen Werten von Omega-6 Fettsäure. Omega-6 erhöht die Entzündungen im Körper und macht die Blutgefäße , Gelenke und Zellmembranen zu steif und fest. Margarine hat keine gesundheitlichen Vorteile sondern ist statistisch gesehen verbunden mit einem erhöhtem Vorkommen von Asthma, Allergien und anderen Erkrankungen wenn systemische Entzündungen ein Auslöser ist.

Getränke mit vielen Kohlenhydraten

Bier und Drinks mit viel Zucker.

Gewürze mit unvorteilhaften Eigenschaften

Soja hat viel Glutamat und beinhaltet Weizen. Es gibt Tamarisoja oder „Coconut Aminos“ die glutenfrei sind. Wenn ich den Umami-Geschmack brauche nehme ich getrocknete Pilze. Gewürzmischungen mit Zucker, Maltodextrin (auch Zucker) vom Mais oder Weizen. Aromen,  können auch aus Weizen sein.

fruits-601742_1920.jpg

Obst

Beinhaltet zuviel Fruchtzucker. Iss es als natürliche Süßigkeit wenn du keine Probleme mit dem Blutzucker hast oder „normalgewichtig“ bist in Ordnung. Ganz zu vermeiden wenn du abnehmen möchtest oder Diabetes hast.

Korrekturlesen und Grammatik: Tobias Oscar Mikaelsson