Sauce Hollandaise einfach gemacht

Die klassiche Hollandaise für Spargel, Fisch oder Eggs Benedikt kann teuflisch unmöglich werden wenn du kein Geduld hast. Aber ich zeige dir hier wie du es in nullkommanix es hinkriegst. Und – – es ist es wert!

Entscheide dich ob du die Butter in der Mikrowelle aufwärmst oder auf dem Herd. Möchtest du wie ich es tröpfchenweise mit dem Stabmixer emulgieren lassen oder ganz klassisch mit dem Schneebesen? Ich empfehle kein Foodprocessor weil die Sauce die wärme verliert und viel zu viel klebt an die Wände. Verschwendung von diese sündhaft leckere Sauce 🙂

Man nehme

125 g Butter

4 Eigelb

1 Prise Salz

1 Teelöffel Zitrone oder Apfelessig

Cayennepfeffer oder  weiße Pfeffer

Fang mit dem zerlassen des Butter an. In meinem Fall habe ich dass in der Mikrowelle gemacht. Vorsicht dass es nicht spritzt!

Nimm den Zauberstab und mixe die Eigelbe in einem hohem Gefäß

(Hier kann man Pause machen und die anderen Gerichte anfangen. So muss man nur die Butter erwärmen kurz vor es zusammengemischt wird am Ende vor dem Servieren.)

Jetzt kannst du entweder nach Art der Mayonnaise alles Butter draufgeben wenn der Stabmixer am Boden von dem Gefäß ist und langsam nach oben arbeiten, oder wie ich langsam tröpfchenweise und gut zusammenmixen inzwischen so dass von Anfang an eine Emulsion ensteht.

Wie geschrieben wir können die Sauce retten aber dass ist ja nicht Plan A so gehe langsam und methodisch vor. Wir müssen die Eigelbe „zwingen“ sich mit die Butter zu heiraten 🙂 Sorry, aber in diesem Fall wissen wir besser 😉

Und nein, ein gekaufter Hollandaise tut es nicht. Erstens ist nur Schrott drin von komische Fette bis zum Emulgierungsmittel und künstliche Butteraroma. Wer will schon Leute Gift servieren?

Jetzt bist du am Mixen und langsam die zerlassene Butter reingeben am besten nur ein Tröpfchen am Anfang. Guck das alles Butter aufgenommen wurde von den Eigelben vor du neues Butter reingibst. So verhinderst du dass du von vorne anfangen musst. Wenn alles Butter fast drin ist kannst du würzen und die Essig/ Zitrone reintun. Es soll eine harmonische Mischung aus goldene Butter, zarte Eigelb, scharfen Pfeffer und sauren Essig werden. Ich mag alles salzig aber hier halte ich mich ein bisschen zurück. Jetzt servieren wenn es am besten schmeckt.

Wer jetzt feststellt es sieht aus wie vorhin – – –  also gar nicht zähflüssig nimmt noch ein Eigelb und ein Gefäß und verquirlt den bevor es weiter geht mit dem misslungene Hollandaise zu den Eigelb tröpfchenweise, dazu zugeben. Erstmal ein Tröpfchen dann quirlen, jetzt noch ein Tröfpchen dann quirlen. Wenn das geht noch ein Teelöffel und quirlen. Bis du am Ziel bist. Ja, ich habe es ab und zu machen müssen. So ist es in der Küche. Alles läuft nicht wie geschmiert wenn man Neues in der Repertoire aufnimmt. Dafür wirst du mit Ohs!und Ahs! belohnt am Tisch. Oder eine Stille wenn deine Familie es sich schmecken lassen.

Übrig gebliebene Sauce draußen in der Zimmertemperatur aufbewahren und vorsichtig aufwärmen tags drauf. Zu dolle und du hast eine Omelette. Ja, auch ausprobiert 😉