Ofen Pfannkuchen 2.0

blueberries-1028198_1920.jpg

Hallo ihr lieben Foodies und ihr die ein leckeres und einfaches Rezept aufgestöbert habe!

Ich liebe ja mein traditioneller Ofenpfannkuchen aber es gibt noch eine Variation die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Es ist einfachere zu umwandeln, zu Mipro-frei, ohne Milchprodukte ;-), auf deutsch geschrieben. Für Vegetarisch einfach Bacon weglassen.

Bilder hätte ich momentan keine Parat von dem, aber ich denke ich könnte es später aufladen. Oder ihr schickt mir eine vom ihre 🙂

Für 4 Portionen nimmt man

6 Eier

300 Ml Vollfette Milch am besten nicht homogenisiert oder Kokosmilch von Aroy-D

100 Milliliter Sahne oder Kokosmilch

1/2 Teelöffel Salz

200 g Mandelmehl oder anderes Nussmehl

2 Esslöffeln Flohsamenschalen

150 Gramm geräucherter Bauchspeck (ich liebe die deutsche Name ;-))

Butter für die Form

cranberry-697037_1280.jpg

  • Ofen auf 225° setzen
  • Die Eier aufmachen und rühre leicht. Die Flüssigkeit kommt rein mit dem Salz. Umrühren.
  • Jetzt das bevorzugte Nussmehl und FSS. Rühre ordentlich. Lass stehen zum quellen.
  • Bauch oder Bacon wer das hat in Streifen schneiden. Ein Ofenform einfetten mit die Maße, 25*35 cm, Streue die Streifen gleichmäßig auf dem Boden von dem Form raus.
  • Jetzt der Teig umrühren und langsam über all im Form verteilen, ohne dass die Streifen verschoben werden.
  • Im Ofen bis es goldbraun gebräunt ist circa 20- 25 Minuten backen.

Traditionell isst ein Schwede oder Schwedin gerührte Preiselbeeren dazu. Ich lasse das Zucker weg und esse die Preiselbeeren nur so. Mir gefällt es. Für die andere in die Familie die Zucker besser vertragen als ich kann man

1 Liter Preiselbeeren

1/2 Deziliter Honig (5 Esslöffeln vielleicht)

verrühren, bis zum morgen drauf stehen lassen und einige Preiselbeeren zermatschen.

Tags drauf in Gläser auffüllen und im Kühlschrank aufbewahren

Fürs Rezept, herzlichen Dank an Anna Hallén und Birgitta Höglund, „Lchf für die Familie“, 2012