Lchf on a budget, aber es muss schmecken!

Habt ihr Monate wo ihr zuviel Wünsche und zu wenig Geld habt? Wir haben ja Prioritäten gesetzt und vieles neue überlegt. Lieber bessere Eier kaufen und selten ins Café. Lieber selten Schuhe kaufen aber öfters gut Grillen :-D. Mir passt es und ich muss sagen meine und der Gesundheit meiner Familie scheint in eine Aufwärtsspirale zu gehen. Na ja, vielleicht bin ich verwöhnt mit Erfolg und jetzt will ich mehr Erfolg aber nicht den ganzen Preis zahlen 😉 Wie dem auch sei. Schmackhafte Gerichte die man auf die schnelle machen kann muss her. Also bombe mich mit Tipps!

Hier kommt mein erster Vorschlag

Man nehme

Butterschmalz

Zwiebel

Curry

Blumenkohl, gefroren

Knochenbrühe, selbstgemacht und für vegetarisch, Gemüsebrühe ohne Glutamat

Sahne/ Kokosmilch

 als knusprige Zulage eine im Ofen gebackene Chorizoscheibe oder dünner Scheibe Südtiroler Speck.

Ok, ich geb’s zu. Südtiroler Speck ist nicht günstig aber ein bisschen Goldrand muss sein.

Lass die Butterschmalz warm werden im Topf. Tu den Curry mit rein und rühre um. Jetzt die gefrorene Blumenkohl und die Knochenbrühe aus dem Glas. Ich hab auch Wasser bis zum fast abdecken genommen. Jetzt köchelt es vorsichtig ein paar Minuten. Tu die Sahne/ Kokosmilch rein und schmecke ab. Mmm! Lecker! Nur ein bisschen Salz und fertig wenn du es vegetarisch haben will. Sonst lässt du gleichzeitig im Ofen die Salamischeiben oder Speckscheiben knusprig werden auf 180°. Aufpassen. Nicht wie ich die ersten verbrennen lassen 🙁 Ganze Küche qualmt… Aber jetzt wo wir uns hingesetzt habe und ich ein paar Tropfen Olivenöl auf meine Schüssel getan habe und frische Pfeffer. Ja jetzt geht es mir wieder gut 😀

Blumenkohlsuppe, Lchf on a budget