Was ist Keto-adaptiert?

Hallo!

Heute geht es um einen Begriff, der oft auftaucht wenn man über die erste Zeit in der Umstellung von „normalem Essen“ zu Lchf oder eine ketogenen Kost spricht. Leider kommt es auch vor das Leute nicht keto-adaptiert sind obwohl sie längerfristig ketogen essen.

Keto-adaptiert sind:

  • Diejenigen die gut Fettsäuren verwerten können und nicht abhängig sind von einer Zufuhr von Kohlenhydraten jede dritte Stunde.
  • Eine Mahlzeit ohne Probleme und starke Hungersgefühle überspringen können. Der Magen kann sich melden und knurren aber im Großen und Ganzen gibt es Energie genug um gut zu funktionieren.
  • Eine gute und stabile Laune während dem Tag. Extraordinäre Situationen ausgenommen.
  • Diejenigen die vom Energie-Niveau her ein gutes und stabiles Level haben, den ganzen Tag lang. Extraordinäre Situationen ausgenommen wie auch sehr anstrengende längere Sporteinheiten.
  • Wer mit voller Energie und Prästation, ohne vorher mit Kohlenhydrate laden zu müssen, trainieren kann. In erster Linie gültig für Trainingsstunden <2 Stunden.
  • Wer weniger Laktat, (früher als Milchsäure bekannt,) in den Muskeln spürt, im Vergleich zu vorher wenn er mehr Kohlenhydrate eingenommen hat.  Vor allen Dinge mit derselben Trainingsintensität verglichen.
  • Keto-Adaptiert ist also ein guter „Fett-Betrieb“ zu haben. Du hast die Türen sperrangelweit weit aufgeschlagen, um Fett aus dem Speicher rauszuholen, und benutzt gelagerte Fettsäuren als deinem hauptsächlichen Energieträger. Dazu die Fette die du isst. Das zuletzt genannte ist der Grund warum, wenn man als „Fett-Getriebene“ fastet, man niedrige Triglyzeride im Blut hat. Die werden als Energie für die Muskeln benutzt.

Hast du diese Merkmale an der Ketose?

 

Quelle: Optimal Hälsa, Viktminskning och Fitness, Jonas Bergqvist

Korrektur: Tobias Mikaelsson

Beitragsbild: Pixabay