Wann macht resistente Stärke Sinn

Mich hat es überrascht, als ich für das Thema recherchiert habe, dass man für Symptomatiken wie die von Burnout bis zu Krebs positive Ergebnisse mit resistenter Stärke, weiter RS genannt, erzielen kann. Ich habe anfangs gedacht, das wäre für die hardcore ketogen Lebenden (unter 5 Gramm Kohlenhydrate pro Tag), die ihre Darmbakterien kaum mit Ballaststoffen von Gemüse füttern. Oder für die Diabetiker, die nachts oder morgens erhöhte Glukosewerte haben. RS verbessert die Insulinsensitivität bei Menschen mit metabolischem  Syndrom. *1 Dass es auch eine positive Wirkung auf die Sättigungssignale haben kann, *2 und Energie für das Gehirn gibt, war mir neu. In meinem Fall steht natürlich die heilende Wirkung auf „Leaky Gut“ im Vordergrund.

Wo finde ich resistente Stärke?

Das bekannteste unter Lchf’lern und ketogen Lebenden ist Kartoffelmehl eingerührt in kaltes Wasser. Bevorzugt spätabends, so dass es sich nicht aufwärmen kann durch die fast gleichzeitige Einnahme von einer warmen Mahlzeit. Wenn das Kartoffelmehl erhitzt wurde ,würden normale für uns verwertbare Kohlenhydrate entstehen. Jetzt sind es ja die Stoffwechselprodukte von den Bakterien, die wir als Profite bekommen. Ein weiterer Vorteil von der abendlichen Einnahme ist die blutzucker-stabilisierende Wirkung. Erhitzter kalter Reis oder Bohnen (21,5% davon wenn es gekocht und gekühlt ist, sind RS) sind andere Varianten, RS einzunehmen.

Grüne Bananen, oder noch besser rohe Kochbananen oder als Mehl. Mit Kochbananenmehl habe ich nicht so gute Erfahrungen gehabt oder meine Klienten. Für Menschen die Paleo Aip machen wurde es als eine Alternative dargestellt. Ich bezweifle es.  

Flohsamenschalen. Zwiebeln, Lauch, Chicorée sind gute Quellen.  Topinambur hat die resistente Stärke genannt Inulin .*3

Was kann man jetzt erwarten, wenn man mit Resistenter Stärke anfängt?

Ja, es kann unangenehm werden. Für die, die mit wenig Kohlenhydraten ein ruhiges Bauchgefühl ohne Grummeln und Pupsen genossen haben, kommt eine Eingewöhnung. Sogar Durchfall oder Verstopfung können auftreten. Deswegen ist es wichtig, Woche für Woche langsam zu steigern. Ich habe selber Kartoffelmehl, Flohsamenschalen,  Kichererbsen, Sprossen und Kochbananen benutzt. Kochbananenmehl war nichts.  Bislang hielten sich die Nebenwirkungen im Rahmen. In Schweden probieren Diabetiker, die sonst gut mit Lchf gelebt haben, einige neue Produkte wie Bohnenpasta im Rahmen von einer kommerzielle Studie aus. *4

Quelle

  1. Robertson, M.D. 2005. Insulin-sensitizing effects of dietary resistant starch and effects on skeletal muscle and adipose tissue metabolism. Am J Clin Nutr. Vol.82 no. 3 559-567
  2. Geurts, Lucie, et al. „Gut microbiota controls adipose tissue Expansion, gut barrier and Glucose metabolism: novel insights into molecular targets and interventions using prebiotics.“ Benificial microbes 5.1 ( 2014):3-7.
  3. Resistente Stärke – Nahrung für den Darm [Leaky Gut Kurs], Julia Tulipan, www.darmsos.de
  4. http://www.lchf.se/Bloggar/Blogg/tabid/83/EntryId/10516/Gransoverskridande-LCHF-are-testar-bananmjol-och-spaghetti-av-svarta-bonor.aspx