Resistente Stärke oder wer hat die Haustiere im Darm heute gefüttert ?

Hallo!

Auf der Suche nach Wegen meinen Darm zu heilen, bin ich mehrere Male auf das Thema Resistente Stärke gestoßen. Hier weiter als RS benannt.

Hier will ich es erläutern:

Was ist Resistente Stärke

Resistente Stärke gibt es in Oligosacchariden und Ballaststoffen. Stärke sagt man zu einigen zusammengesetzten Kohlenhydraten.  Was sind denn nun Oligosaccharide und Ballaststoffe? Es sind zusammengesetzte Kohlenhydrate, die teilweise nicht gespaltet werden können von uns Menschen. Uns fehlen die Enzyme dazu. Die Stärke ist also resistent gegen unsere Enzyme und wandert weiter bis sie in den Dickdarm gelangt. Die Bakterien im Dickdarm spalten die zusammengesetzten Kohlenhydrate auf und verwerten sie. Die Bakterien produzieren kurze gesättigte Fettsäuren wie Butyrat sprich Buttersäure, Essigsäure und Propionsäure. Und geben Methangase ab.

Hirnleistung erhöhen

Essigsäure ist ein optimaler Energielieferant. Sie versorgt die Muskeln, Herz und insbesondere das Gehirn mit Energie. 10 -30 % von dem, was der Körper gebraucht an einem Tag, kommt von Essigsäure laut Cunningham et al, 1991.

Propionsäure verbessert die Aufnahme von Mineralien im Dickdarm. Es gibt a

uch Hinweise darauf, dass Propionsäure die Abfallprodukte bei „Leaky Gut“ verbessern kann durch ihre unterstützende Wirkung auf die Leber.

Krebs-präventiv?

Am meisten Aufmerksamkeit bekommt aber Buttersäure sprich Butyrat. Es soll Krebs-präventiv wirken. Das heißt, es wirkt gegen die Entstehung von Krebszellen. Es soll in allen Phasen krebshemmend auf die Tumore, Metastasen und auf die Krebsentstehung wirken. In Krebszellen regt Butyrat eine Reparatur der defekten Gene an. Die Zellen werden wieder „resozialisiert“, wie der Nobelpreisträger Otto Warburg bereits 1956 feststellte.

Futter für die Darmschleimhaut

Resistente Stärke ist eine Energiequelle für die Epithelzellen des Dickdarms. Das heißt es ist wichtig für alle die ihre Darmschleimhaut reparieren wollen oder sie gut in Schuss halten wollen. Vorsorge ist besser als Nachsorge :-). In meinem Fall mit Autoimmunerkrankungen ist es Nachsorge. Besser als nie 😉

Insulinresistenz entgegenwirken mit RS

Es wird als blutzuckersenkender Mechanismus für Diabetiker, die Probleme haben mit der nächtlichen Versorgung von Blutzucker oder hohen Blutzuckerwerten früh am Morgen, Dawn-Phänomen benutzt. Wer noch Insulinresistenz hat, obwohl er wenig Kohlenhydrate zu sich nimmt, kann davon betroffen sein. Somit kann RS eine Lösung sein, die Werte zu stabilisieren ,wo Lchf/ Keto/ Paleo es noch nicht konnten.

Im nächsten Blog, wann RS Sinn macht.

dscf0270
food-1625813_1920
legumes-665788_1920
potato-1487142_1280